Der BASF Tennisclub e.V.


Der im Jahr 1932 gegründete BASF Tennisclub e.V. gehört zu den führenden Tennisvereinen in Deutschland. Der Club mit seiner parkähnlichen Anlage ist stark verwurzelt in der Metropolregion Rhein-Neckar und gehört somit zu den sportlichen Aushängeschildern. Die Anlage verfügt über 22 Sandaußenplätze, zwei Minicourts, einen Multicourt, eine clubeigene Gastronomie sowie sechs Hallenplätze (drei Granulatplätze und drei Rebound-Ace Plätze).

 

Der BASF Tennisclub ist als Austragungsort der Deutschen Jugendmeisterschaften seit nunmehr 22 Jahren bekannt. Dieses sportliche Hochevent wurde im Jahr 1988 unter der Schirmherrschaft des damaligen Bundeskanzlers Dr. Helmut Kohl erstmalig auf unserer Anlage durchgeführt. Im Jahr 2015 wurde das Landesleistungszentrum Süd des Tennisverbandes Rheinland-Pfalz erfolgreich in die Vereinsinfrastruktur eingebunden, wodurch weitere junge Nachwuchstalente gefördert und an den Verein gebunden werden. Hierzu gehören mehrere Spieler und Spielerinnen, die zu den Top Spielern in Deutschland in der jeweiligen Altersklasse zählen.

 

Zu den 27 gemeldeten Mannschaften zählen zehn Jugendteams. Außerdem spielen unsere ersten Damen in der 1. Bundesliga und unsere erste Herrenmannschaft in der 2. Bundesliga Süd.

Im Fokus steht jedoch nicht nur der Leistungssport, sondern auch die Förderung des Breiten- und Gesundheitssports. Der Werkverein der BASF ist ein moderner, offener und erfolgsorientierter Tennisverein, der sich mit den ständig wachsenden Anforderungen an Vereine und Sportprogramme auseinandersetzt.

 

Bis zum Jahr 2019 entwickeln wir die Infrastruktur der Anlage im Bereich Fitness und Gesundheitssport weiter. Darüber hinaus entwickeln wir unterschiedliche Breitensportprogramme, Seminare, Events und Turniere, die allen Altersklassen gerecht werden.