Aufgestockt: Viel Neues in Clubhaus und Gastronomie

Nachhaltig, barrierefrei, tragfähig – und damit absolut zeitgemäß. So wird sich das aufgestockte Clubhaus nach seiner Fertigstellung im Februar/März 2019 präsentieren. Mit der Renovierung des Restaurants, inklusive behindertengerechter Toilettenanlage und erneuerter Terrasse, ist das Clubhaus seinem geplanten finalen Zustand ein ganzes Stück näher gerückt. Darüber hinaus beinhaltet die Aufstockung den Bau verschiedener neuer Räumlichkeiten und Arbeitsflächen. Alles in allem werden damit die gastronomisch nutzbaren Flächen aufgestockt. Das erleichtert dem Personal nicht nur das Arbeiten, sondern bietet den Gästen auch eine deutliche Erweiterung des Angebots: neue Versammlungsräume erhöhen die Kapazität für Events oder Tagungen. Diese können zukünftig auch gleichzeitig im Innen- und Außenbereich ablaufen und bieten damit verschiedene Möglichkeiten der Nutzung für Vereinsmitglieder, Sponsoren und externe Gäste. 

 

Eines der strategischen Ziele des Umbaus ist die energetische Sanierung als Beitrag zu ökologischem und energiebewusstem Bauen. Unter anderem wird zukünftig auf das Beheizen mit Öl verzichtet und stattdessen auf Fernwärme mit einem neuen Heiz-, Lüftungs- und Kühlungssystem umgestellt. Außerdem sind auf dem 120 Plätze umfassenden Parkplatz Ladestationen für E-Fahrzeuge in Planung. 

 

Die Ausweitung des gastronomischen Angebots und die damit verbundenen veränderten Bedingungen, veranlassten die Vereinsverantwortlichen dazu, eine Ausschreibung am Markt zu platzieren. Neben dem aktuellen Pächter wurden verschiedene regionale Gastronomen und Caterer angeschrieben. Den Zuschlag unter den Bewerbern erhielt Hennes Reiß, Inhaber des Café Journal in Mannheim, mit seiner Partnerin Soumia Benassou, die das gemeinsame Cateringunternehmen führt.

 

Hennes Reiß kann auf eine lange Laufbahn in der Gastronomie mit leitenden oder geschäftsführenden Positionen in mehreren Cafés und Gaststätten der Region, darunter auch die des Golfclubs Oftersheim, zurückblicken. Nach über 25 Jahren im Café Journal in Mannheim wird es nun Zeit für eine Veränderung. „Dass es jetzt letztendlich mit der Gastronomie im BASF Tennisclub geklappt hat, freut mich und mein Team sehr, denn wir sind gespannt auf die reizvollen Aufgaben in einem schönen Umfeld mit tollen Partnern“ resümiert Reiß. 

 

Konkrete Pläne und Ideen gibt es auch schon. Hennes Reiß fasst diese in drei Stichpunkten zusammen: „Qualität, Gastfreundlichkeit und Innovation. Im Zentrum stehen natürlich der Gast und das Thema Sport. Innovative, moderne Food-Konzepte mit Bezug zu sportgerechter Ernährung und neue Veranstaltungsangebote sollen die Weichen für die Zukunft stellen. Im Restaurant soll es neben dem regulären Betrieb auch eine Sportsbar geben und die Terrasse wird zukünftig zu ‚Chill and Grill‘ oder Liveübertragungen von sportlichen Großereignissen auf der Großleinwand einladen. Bei allen Neuerungen liegen mir die aktuellen Stammkunden am Herzen, die ich mit meinem Angebot überzeugen möchte.“ 

 

Seinen Anspruch an sich und sein Team hat Reiß klar vor Augen: „Wir verarbeiten nur ausgewählte Produkte, die – so weit wie möglich – frisch von lokalen Anbietern bezogen werden. Regionalität und Qualität sollen das gastronomische Angebot prägen. Zudem haben unsere Mitarbeiter eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Gastronomie oder werden von uns gezielt ein halbes Jahr geschult. Wir selbst möchten uns aber auch im Verein einbringen und engagieren, um somit tolle Veranstaltungen und Spieltage zu ermöglichen.“ 

 

Bei allen Erwartungen für die Zukunft möchte der Vorstand des BASF Tennisclubs auf das Vergangene zurückschauen. Er bedankt sich ganz herzlich für die 12jährige Kooperation mit der Familie Martincevic. Speziell Nena hat mit viel Herzblut die Clubgastronomie geprägt. Wir bringen Mario und Nena höchste Wertschätzung für die lange und positive Zusammenarbeit entgegen und wünschen den beiden viel Erfolg bei den geplanten neuen Projekten.